Lebenslauf

lajosLajos Horváth wurde 1981 in Budapest geboren. Mit 8 Jahren begann er bei István Kozma Gitarre zu spielen. 2003 schloss er sein IGP Studium an der Franz Liszt Musikakademie bei Prof. Miklós Mosóczi ab. Es folgte ein Studium bei Prof. Walter Würdinger an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien, wo er sein Konzertfachstudium mit einstimmiger Auszeichnung abgelegt hat. 2006 gründete er mit seinen Kollegen Gonzalo Manrique und László Szabó das Gitarrentrio Los Ungaros in Wien. In den Jahren 2011 und 2012 hat er als Dozent des VAMÖ ( Verein Amateur Musiker Österreich) gearbeitet. Seit 2011 leitet Lajos Horváth eine Klasse in der J. G. Albrechtsberger Musikschule in Klosterneuburg und seit 2015 unterrichtet er in der Jehuda Halevi Musikschule in Wien.
Lajos Horváth ist mehrfacher Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe, u.a. 1991 Internationaler Gitarrenwettbewerb Markneukirchen, Deutschland, 2006 Internationaler Gitarrenwettbewerb Karl Scheit Wien, Österreich.
Teilnahme an den Meisterkursen von Miklós Mosóczi, Eötvös József, Rafael Catala, Thomas Müller – Pering, Tilmann Hoppstock, Walter Würdinger, Dieter Kreidler, Augustinn Wiedemann, Costas Cotsiolis, Alvaro Pierri, Carlo Marchione, Joaquin Clerch und Pavel Steidl.
Mitwirkung bei nahmhaften Orchestern, u.a. Wiener Staatsoper, Wiener Volksoper, Neue Oper Wien, Niederösterreichische Tonkünstlerorchester, Radiosinfonieorchester Wien.
Konzerte mit dem Gitarrentrio Los Ungaros ab 2006, u.a. in Wien, Altheim, Spittal am Phyrrn, Budapest, Szeged, Pécs, Győr, Bratislava, Weimar, Hof.